DIN VDE 0834

Rufanlagen in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Senioreneinrichtungen

Für medizinische Einrichtungen sowie für Senioren- und Pflegeheime sind Rufanlage gesetzlich vorgeschrieben. Durch sie kann der Patient das Pflegepersonal jederzeit herbeirufen. Dabei wird mittels einer elektrischen Leitung oder eines Funksignals von der hilfsbedürftigen Person ein Alarm ausgelöst. Diesen erhält das Pflegepersonal auf ein beliebiges Endgerät. Rufanlagen werden alternativ auch als Lichtrufanlage, Schwesternruf, Personenruf oder Patientenruf bezeichnet.

In Deutschland gilt für die Planung, Errichtung, Inbetriebnahme und Instandhaltung unter anderem die DIN Norm VDE 0834. Sie ist seit Juni 2016 in einer neuen Fassung in Kraft. Das Seminar für ausgebildete Fachkräfte für Rufanlagen wird von der Deutschen Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit durchgeführt. Der korrekte Titel der Norm heisst: „Rufanlagen in Krankenhäusern, Pflegeheimen und ähnlichen Einrichtungen – Teil 1: Geräteanforderungen, Planen, Errichten und Betrieb“.

www.dgwz.de/themen/bau-gebaeudetechnik/rufanlage-lichtrufanlage-schwesternrufanlage