Grobtaster

Lichtruf für Personen mit eingeschränkter Motorik

Insbesondere behinderte oder in der Motorik eingeschränkte Personen können einen kleinen Alarmknopf nicht erkennen oder greifen. Für diese Anwendungsfälle bietet sich der Grobtaster an. Auf einer wesentlich größeren Fläche als den herkömmlichen Schwesternrufsystemen lässt sich der Notruftaster einfach bedienen. Eine sichere Alarmierung ist damit stets gewährleistet.

einfache Bedienung

Durch die große Oberfläche kann der Grobtaster auch von motorisch eingeschränkten Personen bedient werden. Das Auffinden und Drücken eines kleinen Knopfes wäre für sie gegebenfalls nicht möglich. Der Grobtaster ermöglicht ihnen jederzeit autonom Hilfe herbeizuholen.

Eingebunden nach VDE 0834

Der mobile Grobtaster ist, wie alle anderen Funkkomponenten, gemäß der Norm VDE 0834 in die Infrastruktur eingebunden. Damit wird der Rufauslöser zyklisch überwacht. Ein möglicher Ausfall des Tasters wird vom System angezeigt.

weitere Vorteile

Flexibel

überall einsetzbar

Anwenderfreundlich

einfache Bedienbarkeit

Alltagstauglich

wasserdicht und antibakteriell

Anwendungsgebiete