Smart Pager

Intelligente Alarmierung

Ein Pager unterstützt das Pflegepersonal sowohl bei Routinetätigkeiten als auch in Notfällen. Der Patient sendet einen Hilferuf, welches auf dem tragbaren Funkempfänger der Mitarbeiter im Rahmen einer Nachricht und/ oder eines akustischen und/ oder optischen Signals erscheint. Der Alarm muss quittiert werden, andernfalls wird dieser an eine vorbestimmte andere Stelle weitergegeben.

Zudem kann der Pager mit einem Lagesensor erworben werden. Dieser erkennt die Position des Trägers und meldet einen Alarm sobald sich diese signifikant verändert, beispielsweise falls der Betreffende stürzt (man down).

 

Gruppen-Alarmierung

Das intelligente Alarmierungssystem ermöglicht es dem Empfänger einer Nachricht diese anzunehmen, abzulehnen oder direkt an einen Kollegen weiterzugeben. So kann jeder Zuständige individuell entscheiden, ob er über ausreichend Kapazitäten für den Alarmierungsfall verfügt, oder ob er diese bewusst ablehnt. Das Alarmierungssystem sendet den Ruf dann automatisch an den nächsten Verantwortlichen weiter. Die Nachricht wird solange weitergeleitet, bis sie erfüllt und quittiert wird.

 

Abrissalarm

Zusätzlich kann der Pager einen Abrissalarm auslösen. Durch das Ziehen einer Lasche am Gerät wird ein Alarm ausgelöst. Dies kann in Notfallsituationen von großer Hilfe sein. Beispielsweise wenn ein Pfleger tätlich angegriffen wird oder dieser stürzt und selbst Hilfe benötigt.

Höchste Sicherheitsstandards

Durch die Pflicht der Quittierung erfüllt der Pager die höchsten Sicherheitsstandards. Bei Ausfällen verschiedenster Art, beispielsweise dem Verlust eines Empfängerpagers oder dem Nichterreichen der Empfängerperson, sucht sich das System einen alternativen Empfänger und informiert diesen. So ist allzeit gewährleistet, dass jeder Ruf gehört und bearbeitet wird.

weitere Vorteile

Alltagstauglich

wasserdichte und antibakterielle Ausrüstung

Datensicherheit

Datenübertragung auf gesicherten Frequenzen

Variabel

akustische und/ oder optische Alarmierung möglich